Denkmal Guide Vorarlberg – Dornbirn, Hohenems, Lustenau, Kummenberg (Band 3)

Der vorliegende Band bietet insofern einen nahezu vollständigen Querschnitt durch alle Typen von baulichen Denkmalobjekten, als er sowohl eine ganze Reihe gutbürgerlicher Herrschaftshäuser und Fabrikantenvillen enthält als auch Bauernhöfe, die stilistisch vom Typus des Rheintalhauses bis zum Bregenzerwälder Einhof reichen. Das Gemeindegebiet von Dornbirn allein erstreckt sich ja schon bis tief hinein in den Bregenzerwald und grenzt an Gemeinden des mittleren und hinteren Bregenzerwaldes, wie Schwarzenberg, Reuthe, Mellau und Damüls.

Eine Sonderstellung in der Bautypologie nimmt das ehemalige jüdische Viertel in Hohenems ein, einerseits weil es Gebäude enthält, die früher für die Kultur der jüdischen Gemeinde bedeutsam waren (neben manchen Villenbauten eben auch Synagoge, Schule und Mikwe) und heute Öffentlichkeitscharakter haben, andererseits, weil dieses Viertel zusammen mit den denkmalgeschützten Ensembles Marktstraße und Schweizer Straße heute einen vitalen Stadtkern bildet, der ortsbildlich und funktional im besten Sinne moderne Stadtplanung repräsentiert.

Der Schwerpunkt dieser Denkmal Guides liegt nicht so sehr auf der Sammlung historischen Datenmaterials, sondern in der bildhaften Aufbereitung von baulichen Objekten, die nicht nur bauliche Dokumente sind, sondern auch im Stande sind, in ihrer künstlerischen Qualität und handwerklichen Ausstrahlung den zeitgenössischen Betrachter unmittelbar zu berühren.

» Buchprobe (PDF · 0,7 MB)

« zurück